Zurück
Vor

Die Stadtverwaltung Oestrich-Winkel informiert zum Hochwasser

 
Vom 07. Januar 2018

Die Stadtverwaltung Oestrich-Winkel informiert zum Hochwasser


Am Samstagvormittag, den 06. Januar 2018 trafen sich Bürgermeister Heil, Stadtbrandinspektor Ringel und Ordnungsamtsleiter Bönninghaus mit den Wehrführern der Oestrich-Winkeler Feuerwehren, Vertretern des städtischen Baubetriebshofes und den Mitarbeitern der Ordnungspolizei, um die Sicherungs- und Hilfsmaßnahmen für das derzeitige Hochwasser im Rhein abzustimmen.
Laut der aktuellen Vorhersagen wird der Pegel des Rheins weiter steigen – voraussichtlich um weitere 80 Zentimeter.
Alle notwendigen Maßnahmen sind eingeleitet und sowohl Ordnungspolizei als auch die Feuerwehren befinden sich in Einsatzbereitschaft.
Sperrung der Bundestraße 42
Die Landesbehörde Hessen Mobil sperrt die Bundesstraße 42 und richtet gut ausgeschilderte Umleitungen ein.
Die Umleitung in Richtung Rüdesheim führt ab der Abfahrt Oestrich (EBS University) unterhalb von Hallgarten durch die Weinberge. Die Umleitung Richtung Wiesbaden erfolgt ab Geisenheim über die B42a („alte Bundesstraße“) bis zur Auffahrt Oestrich (EBS University).
Die Ordnungsbehörde der Stadt Oestrich-Winkel bittet alle Autofahrer darum, sich an die Umleitungs-Beschilderung zu halten.
Warnung vor Lebensgefahr!
Der Aufenthalt im Hochwasser-Bereich ist sehr gefährlich. Die Ordnungsbehörde weist ausdrücklich darauf hin, dass sich keine Menschen im Hochwasser-Bereich aufhalten dürfen. Sie appelliert vor allem an Eltern, ihre Kindern nicht aus Schaulust durch „Ausflüge ins Wasser“ in Lebensgefahr zu bringen. Kanaldeckel können fortgespült werden, aus den Löchern im Boden entsteht ein lebensgefährlicher Sog. Gleichzeitig ist die Fließgeschwindigkeit des Rheins – auch wenn es nicht den Anschein haben mag – momentan sehr hoch.
Im Hochwasserbereich geparkte Fahrzeuge
Außerdem werden Autofahrer, die im Hochwasser-Bereich ein Fahrzeug geparkt haben, gebeten, dieses schnellstmöglich ordnungsgemäß um zu parken, natürlich nur, sofern dies noch gefahrlos möglich ist.
Unmittelbar betroffene Gebäude
Diejenigen Hausbesitzer in Oestrich-Winkel, die unmittelbar betroffen sind, stehen bereits in Kontakt mit den Wehrführern der Feuerwehren und sichern ihre Häuser selbst oder mit Hilfe der Feuerwehren. Ein Steg-Bau ist derzeit in Oestrich noch nicht geplant, wird aber erfolgen, sofern nötig. Hilfesuchende, die in Gebäuden im Hochwasserbereich wohnen oder Eigentümer solcher Gebäude sind, wenden sich über die Telefonnummer 112 an die Leitstelle der Feuerwehren.
Fährbetrieb zwischen Mittelheim und Ingelheim
Die Fähre zwischen Mittelheim und Ingelheim ist wegen Hochwasser ab Samstag, den 06.01.2018 um 12.00 Uhr außer Betrieb.
Oestrich-Winkel, den 06.01.2018