Zurück
Vor
Navigation: Berichte » 2018 » JHV FF Oestrich

JHV FF Oestrich

 
Vom 23. März 2018
Gallerie anzeigen
Zur Jahreshauptversammlung für das Vereinsjahr 2017 konnte Wehrführer und Vereinsvorsitzender
Andreas Ph. Bibo neben Bürgermeister Herrn Heil auch die beiden Stadtbrandinspektoren der Stadt
die Kameraden  Ch. Ringel und I. Platz sowie den
2. Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Rheingau Peter Graf begrüßen.
Jahresbericht Vereinsjahr 2017
 
In der Freiwilligen Feuerwehr Oestrich sind zur Zeit 489 Mitglieder organisiert.
Davon
42 aktiv in der Einsatzabteilung
20 aktiv in der Jugendfeuerwehr
41 ehemals Aktive
  6 ehemals Aktive Ehrenmitglieder
 
Die FF Oestrich kam 2017 83 Hilfeersuchen nach.
 
Bei 16 Bränden, 37 Hilfeleistungen, 27 Fehlalarme, 3 BSD
konnten 18 Menschen aus Notlagen befreit/Gerettet werden.
Davon 2 über das Hubrettungsgerät (DLK)
 
Hierbei leisteten die Aktiven der Einsatzabteilung 1278 Std.
 
5 Aktive besuchten 4 verschiedene Lehrgänge/Seminare und erbrachten hier  150 Std.
Für die  Aus- und Fortbildung am Standort   wurden 1197 Std. aufgewendet.
Die Jugendfeuerwehr leistete mit ihren Betreuern 2621 Std.
In der Brandschutzfrüherziehung und der Erwachsenenfortbildung erbrachten 7 Aktive 57,75 Std.
Auf Kreisebene im Bereich Lehrtätigkeit leisteten 4 Aktive 189,5 Std.
2235 Std. wurden für den technischen Dienst, Sitzungen, Vorstandsarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Arbeitsdienste und die Verbandsarbeit aufgewendet.
 
So kommen wir auf eine Jahresstundenleistung von 7728,25 Std.
 
Durchgeführte Vereinsveranstaltungen sowie Mithilfe und Besuche von Veranstaltungen;
Christbaumsammelaktion der Feuerwehr Oestrich,
Neujahrsempfang der Stadt,
Besuch bei unserer Partnerfeuerwehr in Großrückerswalde aus Anlass der Einweihung des neuen Feuerwehrhauses,
Gegenbesuch der Großrückerswalder Kameraden in Oestrich
Tag der offenen Tür der FF Oestrich
Treffen der Alters u. Ehrenabteilung
(hier ein Dankeschön an Werner Alt der sich an dieser Stelle stark einbringt um die Treffen zu organisieren)
Hydrantenpflege,
Adventsfeier, der Feuerwehr Oestrich,
Gratulationen (Verein/Verband)
Pflege der Website.
Besuche Tage der off. Tür befreundeter FF´s.
Fronleichnam, Kreisfeuerwehrverbandstages, JHV Sterbekasse des KFV Rheingau, Florianstag.
 
 
Jahresbericht der JF Oestrich 2017

Im Jahr 2017 fanden 47 Veranstaltungen statt. Hierbei wurde von den Jugendlichen eine Stundenleistung von 360,33 Std. und feuerwehrtechnische Ausbildung und  1176 Std.
Allgemeine Jugendarbeit erbracht.
Dies ergibt zusammen von unserer Jungend eine erbrachte Stundenzahl von 1536,33 Std
Zur Betreuung durch 20 aktive Kameradinnen und Kameraden wurde eine Stundenzahl von 985,33 Std. erbracht.
Zur Vorbereitung von Übungen/Unterrichten und Freizeitaktivitäten im Jahre 2017 wurde eine Stundenleistung von 98,5 Std. erbracht.
Das ergibt eine Gesamtstundenleistung von 2620,17 Std.
Neben feuerwehrtechnischen Ausbildungen und Übungen nahm die Jugendfeuerwehr Oestrich an folgenden Veranstaltungen und Terminen teil:
Zum Anfang des Jahres unterstützte die Jugendfeuerwehr mit voller Motivation die Christbaumsammelaktion.
Außerdem konnten wir beim Abbau der Krippe in der katholischen Kirche helfen.
Am 30.3.2017 fand die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr statt.
Das diesjährige Zeltlager fand mit den Jugendfeuerwehren der anderen Stadtteilen vom 15.-18.6.2017 in Monzingen an der Nahe statt. Wir besuchten unter anderem den Barfußpfad und das Freibad in Bad Sobernheim. Außerdem fand die Abnahme der Jugendflamme 1 & 2 durch den Kreisjugendfeuerwehrwart statt.
Am darauffolgenden Wochenende konnte die Jugendfeuerwehr bei der Kinderbetreuung im Zuge des Tages der offenen Tür helfen.
Anlässlich der Feierlichkeiten zum 40.-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr Hallgarten, nahmen wir am Wettkampf der Rheingauer Jugendfeuerwehren teil und belegten den 2. Platz.
Am 16.9.2017 fand die Abnahme der Leistungsspange statt. Wir gratulieren Anton Kösters, Christoph Stavridis, Tim Dornbach & Maria Stavridis zur bestandenen Prüfung.
Wie in den vergangenen Jahren auch, fand am ersten Wochenende der Herbstferien der Berufsfeuerwehrtag statt. Dabei wurden von den Jugendlichen 7 Einsätze bearbeitet. Außerdem standen Sport sowie theoretische und praktische Ausbildung auf dem 24-stündigen Programm. Wir wurden an diesem Wochenende von 12 weiteren Aktiven bei der Betreuung der Jugendfeuerwehr unterstützt und viele weitere Helfer standen uns mit Rat und Tat zur Seite. An dieser Stelle ein Herzliches Dankeschön.
Ende Oktober konnten wir bei der Hydrantenpflege unterstützen.
Anfang November unternahmen wir einen Ausflug in die Rheinwelle Gau-Algesheim.
Am 10.11. konnten wir bei der Absicherung des St.-Martin-Feuers helfen.
Anfang Dezember haben wir gemeinsam Plätzchen gebacken und diese dann bei der Weihnachtsfeier ausgiebig probiert.
Wir bedanken uns bei allen, die uns auch im letzten Jahr wieder unterstützt haben. Ohne Euch wären viele Veranstaltungen nicht denkbar.
 
Die Jugendwarte Sven & Dorina



Nach bestandenen Lehrgängen und entsprechender Dienstzeit in der Einsatzabteilung werden folgende Ernennungen bzw. Beförderungen ausgesprochen
 
Christopher Kühn           zum       Oberfeuerwehrmann
Florian Kühn                      zum       Oberfeuerwehrmann
Annika Gunkel                 zur         Hauptfeuerwehrfrau



Wir gratulieren für langjährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Oestrich
 
25 Jahre
Evelyn Hild
Heinz-Peter Hild
Ernst Münch
Helmut Zimmer
Johannes Zimmer
40 Jahre
Albert Freter
Walter Kreis
Hubert Lotz
Franz Löw
Josef Seyer
 
40 Jahre und ehemals aktiver Dienst
Peter Nägler
Matthias Nebel
 
50 Jahre
Paul Derstroff
 
50 Jahre und ehemals aktiver Dienst
Werner Alt
Bernd Steinheimer
Ludwig Wagner
 
60 Jahre ehemals aktiver Dienst und Ehrenmitglied
Klaus Dornbach
 
(Ehrung im Zuge der JHV der Stadtfeuerwehren)
Staatliche Prämien des Landes Hessen für
 
10 Jahre aktiven Dienst Sven Schönfeld
20 Jahre aktiven Dienst Pavlos Stavridis
30 Jahre aktiven Dienst Dirk Kühn
Uwe Kropp
 
Leider konnten nicht alle zu Ehrenden anwesend sein.





Neuwahl des 2. Vorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr Oestrich
 
Robert Lange trat aufgrund beruflicher Gründe von der Position des 2. Vorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr zurück.
Wir danken unserem Aktiven für die geleistete Arbeit.
Er bleibt der Feuerwehr Oestrich als Fahrzeugwart erhalten.
 
Für die Position des 2. Vorsitzenden wurde unser aktives Mitglied Bernd Pfaff vorgeschlagen
und einstimmig gewählt.
Wir gratulieren Bernd Pfaff zu seiner Wahl und freuen uns auf eine  gute und konstruktive Zusammenarbeit.
 
 
 
 
Schlusswort
 
Die erfolgreiche Teilnahme an der Leistungsspange als Gruppe zusammen mit Mitgliedern der JF Oestrich ,Hallgarten und Kiedrich zeigt unsere Bemühungen auch über die Gemeindegrenzen hinaus die Zusammenarbeit der Feuerwehren untereinander zu fördern und die guten Kontakte zu pflegen.
Der BF Tag 2017 hat wieder gezeigt, dass innerhalb der Stadt sehr eng zusammengearbeitet wird.
Hier möchte ich das große Engagement unserer Jugendwarte und der Betreuer erwähnen, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.
2017 wurde außer in der Kita St. Elisabeth Oestrich auch mit großem Engagement von Aktiven der Feuerwehren der Stadt unter Leitung unseres stv. SBI Ingo Platz an zwei Veranstaltungen in der Pfingstbachschule, eine BSE in den 4.Klassen durchgeführt, welche auch in  Zukunft weiter betrieben werden soll.
Auch konnten wir eine BSE mit durch die Lebenshilfe Rheingau betreuten Menschen durchführen.
Eine Feuerlöscherunterweisung in 2018 soll diese Veranstaltung Abschließen.
Unser Tag der offenen Tür wurde gut angenommen.
Viele Familien mit Kindern konnten begrüßt werden. So haben wir Gästen die Möglichkeit gegeben die Arbeit der Aktiven selbst zu erleben.
Langweilig wurde es auch den kleinen Gästen nicht.
Traditionalisten sind wir sicher nicht. Unser Blick geht eher nach vorne.
Dennoch haben wir durch die Restaurierung der Vereinsfahne einen Teil aus der Gründerzeit erhalten können und wollen die Erinnerungen pflegen.
Die Ersatzbeschaffung unseres MTF wurde 2017 in Angriff genommen und konnte umgesetzt werden.
Die offizielle Fahrzeugübergabe und Einweihung wird im Zuge des Tages der offenen Tür am 24.06.2018 stattfinden.
Hier möchte ich mich beim gebildeten Arbeitskreis und insbesondere beim Kameraden Sönke Klopries herzlich bedanken. Unzählige Stunden die man gar nicht alle aufzählen kann wurden hier erbracht.
Die ersten Planungen zur Ersatzbeschaffung unseres TSF (28 Jahre) und des GW (33 Jahre), die in einem Fahrzeug zusammenwachsen sollen haben begonnen. Auch hier wurde ein Arbeitskreis gebildet.
Besonders freut uns, dass Menschen denen wir helfen konnten ihren Dank auch an uns direkt gerichtet haben.
Unser SBI sprach bei der bei JHV der Feuerwehren der Stadt Oestrich-Winkel davon.
`Warum machen wir Feuerwehr`
Wenn wir das vergangene Jahr betrachten, uns die Bildpräsentation und das heute Berichtete in Erinnerung rufen, ergibt sich die Antwort von selbst.
 
In diesem Sinne;
 
Gemeinsam, einig, stark!