Zurück
Vor

Jahreshauptversammlung FF Oestrich

 
Vom 22. März 2016
Gallerie anzeigen
Zur Jahreshauptversammlung für das Vereinsjahr 2015 konnte der Vorsitzende und Wehrführer
Andreas Ph. Bibo neben zahlreichen Gästen und zu ehrenden Mitgliedern auch Bürgermeister Michael Heil, den Stadtbrandinspektor Christian Ringel sowie den stv. Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Peter Graf begrüßen.
 
In der Freiwilligen Feuerwehr Oestrich sind zur Zeit
506 Mitglieder organisiert.
           
Davon
45 aktiv in der Einsatzabteilung davon 1 Aktiver mit Migrationshintergrund
20 aktiv in der Jugendfeuerwehr davon
7 Kinder mit Migrationshintergrund (1 Migrant)
41 ehemals Aktive
10 ehemals Aktive Ehrenmitglieder
 
Auf Kreis und Verbandsebene sind 5 Aktive in verschieden Funktionen tätig.
 
Die FF Oestrich kam 2015  57 Hilfeersuchen nach.
 
Bei 17 Brände, 21 Hilfeleistungen,15 Fehlalarme,  4 BSD konnten
5 Menschen aus Notlagen befreit/Gerettet werden.
Davon 3 über das Hubrettungsgerät (DLK)
Hier leistete die Einsatzabteilung  970 Einsatzstunden.
 
20 Aktive besuchten 16 verschiedene Lehrgänge/Seminare und erbrachten hier  819,5 Std.
Für die  Aus- und Fortbildung am Standort   wurden 1395 Std. aufgewendet.
Die Jugendfeuerwehr leistete mit ihren Betreuern 3506,75 Std.
In der Brandschutzfrüherziehung und der Erwachsenenfortbildung
erbrachten 8 Aktive 60 Std.
Auf Kreisebene im Bereich Lehrtätigkeit leisteten 4 Aktive 207,5 Std.
2615 Std. wurden für den Technischer Dienst, Sitzungen, Vorstandsarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Arbeitsdienste und die Verbandsarbeit aufgewendet.
 
So kommen wir auf eine Jahresleistung von 9573,5 Std.
 
 
Durchgeführte Veranstaltungen sowie Mithilfe und Besuche von Veranstaltungen;
 
Festveranstaltung 10 Jahre Jugendfeuerwehr Oestrich, 33 Jahre Jugendarbeit
 
Christbaumsammelaktion der Feuerwehr Oestrich,
Unterstützung beim Christbaumfeuer,
Neujahrsempfang der Stadt,
Besuch bei unserer Partnerfeuerwehr in Großrückerswalde,
Mithilfe beim Stellen und Fällen des Kerbebaum,
Unterstützung des Traditionsvereins mit Diensten während der Kirchweih,
Treffen der Alters u. Ehrenabteilung
(hier ein Dankeschön an Werner Alt der sich an dieser Stelle stark einbringt um die Treffen zu organisieren)
Adventsfeier, der Feuerwehr Oestrich,
Gratulationen, Beerdigungen (Verein/Verband)
Pflege der Website.
 
Tag der off. Tür befreundeter FF´s.
Fronleichnam, Vereinsring, Besuch des Kreisfeuerwehrverbandstages, JHV Sterbekasse des KFV Rheingau, Florianstag.
 
Ganz besonders freut uns die Übernahme aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung
 
Marvin Dauer
Christopher Kühn
Florian Kühn
Kerstin Kirsch
 
Nach bestandenen Lehrgängen und entsprechender Dienstzeit in der Einsatzabteilung werden folgende Ernennungen und Beförderungen ausgesprochen
 
Kerstin Kirsch                        zur      Feuerwehrfrau Anwärterin
Christopher Kühn                   zum     Feuerwehrmann Anwärter
Florian Kühn                          zum     Feuerwehrmann Anwärter
Christoph Nies                       zum     Feuerwehrmann
Sebastian Scholl                    zum     Feuerwehrmann
Annika Gunkel                       zur       Oberfeuerwehrfrau    
Sven Schönfeld                      zum     Hauptfeuerwehrmann
Michael Hanke                       zum     Hauptlöschmeister


 
Wir gratulieren für langjährige Mitgliedschaft in der Freiwiligen Feuerwehr Oestrich
 
25 Jahre
Thomas Träuptmann
Dieter Werner
 
40 Jahre aktiver Dienst         
Claus-Werner Vogt
 
40 Jahre und ehemals aktiver Dienst
Günther Langer
 
40 Jahre
Helmut Bieber
Konrad Biehl
Wolfgang Biehl
Ludwig Engers
Franz-Ferdinand Fiederer
Udo Fiedler
Manfred Kühn (zur Zeit Aktiv)
Matthäus Kühn
Hermann Kunz
Lorenz Kunz
Martha Rißland
Josef Roßmanith
Franz Schneider
Klas-Jürgen Wenkstern
Oswald Rudolf
 
50 Jahre
Horst Koch
Karl-Reinhold Kühn
Wilhelm-Karl-Peter Waas
 
50 Jahre und ehemals aktiver Dienst           
Klemens Kühn (SBI a.D.)
Kaspar Steinmetz
Hans Walter
 
55 Jahre und ehemals aktiver Dienst
Gerhard Bibo
Fritz-Lothar Rothenbach       
Günther Steinmetz
 
65 Jahre und Ehrenmitglied
Franz-Josef Beyer
Ferdinand Herke
Rudolf Hiltmann
Heinz Ottes


 
Staatliche Prämien des Landes Hessen für
20 Jahre aktiven Dienst Jochen Berg
30 Jahre aktiven Dienst Thomas Petry
(Ehrung im Zuge der JHV der Stadtfeuerwehren)
 
 
Jahresbericht  der JF Oestrich 2015
 
Im Jahr 2015 fanden 52 Veranstaltungen statt.
 
Hierbei wurden von den Jugendlichen eine Stundenleistung von
 504,50            Std.     technische Ausbildung
und
1860 Std.        Allgemeine Jugendarbeit erbracht.
 
Dies ergibt eine erbrachte Stundenleistung von  2364,50   Stunden.
Zur Betreuung durch  21 aktive Kameraden wurde eine Stundenzahl von 1142,25 Stunden erbracht. Dies ergibt eine Gesamtstundenzahl von. 3506,75 Stunden
Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung nahm die Jugendfeuerwehr Oestrich an folgenden Veranstaltungen teil:
Im Januar unterstützte die Jugendfeuerwehr bei der Christbaumsammelaktion sowie beim Christbaumfeuer.
Im Februar fand der jährliche Ausflug in die Rheinwelle Gau-Algesheim statt.
Vom 30.4.-03.05.2015 unternahmen wir einen gemeinsamen Ausflug an die Lahn. An zwei Tagen paddelten wir ca. 20 km auf der Lahn, übernachtet haben wir am Zeltplatz Odersbach.
Am 11.7.2015 fand der Alexander-Fleschner-Pokal im Schwimmbad Eltville statt.
Am 19.7.2015 feierten wir das 10-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Oestrich. Hierbei präsentierte sich die Jugendfeuerwehr mit einigen Schauübungen.
Am 11.8.2015 unternahmen wir eine Fahrradtour nach Rüdesheim und besichtigten die Einsatzstelle der Feuerwehr Rüdesheim (Brand einer Schreinerei).
Das Aufstellen des Kerbebaum  wurde am 11.9. durch die Jugendfeuerwehr Oestrich abgesichert.
Vom 17.-18.10. fand der Berufsfeuerwehrtag, zeitgleich mit den anderen Stadteilen, statt.  Die Theorieunterrichte, Sportstunden und praktischen Dienste wurden immer wieder durch Einsätze unterbrochen. Dabei galt es, verschiedene Einsatzszenarien, teilweise auch mit den anderen Stadtteiljugendfeuerwehren, abzuarbeiten.
Am 18.10., als der Berufsfeuerwehrtag offiziell beendet war, trafen wir uns, gemeinsam mit den Eltern zu einem Grillfest, um uns den Eltern vorzustellen, da wir erst in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr Oestrich übernommen haben.
Wie in jedem Jahr, fand Ende Oktober die Hydrantenpflege statt, bei der die Jugendfeuerwehr unterstützte.
Am 31.10.2015 besuchten wir die Werksfeuerwehr Infraserv und erhielten so einen Einblick in die Arbeit einer Werksfeuerwehr.
Am 10.11.2015 begleiteten wir gemeinsam mit der Einsatzabteilung den Sankt-Martins-Umzug.
Am 26.11.2015 machten wir einen Spiele-Abend, der die Zusammengehörigkeit fördern sollte, da wir Ende des Jahres sehr viele Neuzugänge begrüßen konnten.
Im Dezember bastelten wir gemeinsam die Weihnachtsdekoration für das Gerätehaus und backten Plätzchen, die wir an der Weihnachtsfeier, am 15.12., anboten.
Da wir 2016 das erste Mal die Ausrichter der Christbaumfeier waren, übernahmen wir das Aufhängen und Verteilen der Plakate und Flyer für diese Veranstaltung.
Am Ende des letzten Jahres, feierten wir einen gemeinsamen Jahresabschluss beim Wintergrillen im Gerätehaus.
 
Im Jahr 2015 zählte die Jugendfeuerwehr 26 Mitglieder, wovon 4 in die Einsatzabteilung übernommen worden.
Im Laufe des Jahres konnten wir 9 neue Jugendfeuerwehrmitglieder begrüßen.
Danke an alle, die die Jugendfeuerwehr im letzten Jahr unterstützt haben.
 
 
Schlusswort
 
2015 das Jahr der Baustelle am und auf dem Gelände der Feuerwehr
Oestrich, einhergehend mit zum Teil starker Behinderung des Dienstbetriebes.
Das Verhalten einiger Verkehrsteilnehmer im Umfeld der baulichen Maßnahmen kann man als gedankenlos gar ignorant bezeichnen.
Bis zum kompletten zuparken der 3 Ausfahrten der Feuerwehr im südlichen Bereich durch Kfz war alles dabei was ein ausrücken zum Teil unmöglich gemacht hätte.
Im Zuge der baulichen Maßnahmen wurde die Zufahrt zum Feuerwehrhof weitgehend geöffnet, der Hof teilerneuert.
Weitere erforderliche Maßnahmen sollen in den nächsten Wochen abgearbeitet werden.
Die Bahnfläche hinter dem Feuerwehrhaus soll in Zukunft für die Feuerwehr zur Verfügung gestellt werden. (BM Heil steht in Verhandlungen mit der Bahn)
 
Für die Aus u. Fortbildung sowie die Brandschutzerziehung und die Erwachsenenfortbildung wurde ein sogenanntes Rauchhaus beschafft.
 
2016 begehen wir ein nicht offizielles Jubiläum -112 Jahre- FF Oestrich.
Eine kleine Feier hierzu wurde als Ersatz für die Christbaumfeier
uff em Agger von uns ausgerichtet und gut angenommen.
 
Der Jahresbericht gibt wieder einen tiefen Einblick in die Arbeit
Ihrer Feuerwehr und bestätigt die Notwendigkeit zur Aufrechterhaltung dieses flächendeckenden Sicherheitssystems.
 
Hier kommt auch zum Ausdruck, dass Integration für uns kein Fremdwort ist sondern aktiv gelebt wird.
 
Im Bereich der sehr aktiven Jugendarbeit ist es erfreulich das sich mehr als 20 Aktive regelmäßig in die Betreuung der Jugendfeuerwehr ein bringen.
 
Erwähnen möchte ich daher, die bei uns schon seit vielen Jahren gepflegte Praxis in der Vorbereitung auf die Übernahme von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung.
 
Die Aktiven Jungfeuerwehrmitglieder werden schon 1 Jahr vor der Übernahme zu den Unterrichten/Übungen und weiteren Veranstaltungen der Einsatzabteilung eingeladen. So wachsen Jung und Alt behutsam zusammen, geprägt von gegenseitigen Respekt und Anerkennung.
 
Der so fließende Übertritt in die Aktive Einsatzmannschaft findet dann mit der Übernahme in die diese einen gelungenen Abschluss.
 
In diesem Sinne;
 
Gemeinsam, einig, stark!