Zurück
Vor

Presseinformation der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel vom 10.05.2014

 
Vom 11. Mai 2014
Gallerie anzeigen
Oestrich-Winkeler Feuerwehren erproben neues angedachtes Schaummittelkonzept

Oestrich-Winkel - 23 Feuerwehrkameraden aus allen vier Stadtteilen in Oestrich-Winkel sowie 2 Kameraden aus Wittlich und 1 Kamerad aus Zweibrücken haben am Samstag bei einer ganztägigen Fortbildung  Löschen mit Schaum am Feuerwehrhaus in Winkel teilgenommen. Referent dieser Veranstaltung war  Dr. Steffen Patzelt. Im Rahmen von möglichen Gefahrenquellen haben sich die Feuerwehren innerhalb der Stadt Oestrich-Winkel Gedanken darüber gemacht wo man noch effektiver werden kann. Ein Beispiel hierfür ist u.a. die mögliche Umstellung von der bisherigen Verwendung von Mehrbereichsschaummitel, dass mit 3% dem Wasser zugemischt wird um Schaum zu erzeugen.  Die anstehenden Überlegungen beinhalten auf zwei neue Schaummittel umzustellen, sodass  dann nur noch mit 0,5% zugemischt werden muss.

Beispiel für 10 Minuten Schaumerzeugung bei einem LKW Brand:
Bisher: 6 Kanister a 20l Mehrbereichsschaummittel
Neu:      1 Kanister a 20l Schaum Class A

Zusätzlich gibt es ein alkoholbeständiges Schaummittel, dass nun bei brennbaren Flüssigkeiten und Gefahrstoffen (z.B. Güterzüge) zum Einsatz kommen soll.
Die Feuerwehren in Oestrich-Winkel werden sich auf der nächsten Wehrführerausschusssitzung unter Leitung des Stadtbrandinspektors Christian Ringel zum Thema „Umstellung Schaumkonzept“ befassen, um hier für die Zukunft noch schlagkräftiger in Bezug auf mögliche Gefahrenbekämpfung zu werden. Ganz nach dem Motto „Die Feuerwehren in Oestrich-Winkel verstehen sich als kundenfreundlicher Dienstleister und wollen mit wenig Löschmittel maximal viel erreichen

Bei der Fortbildung ist an verschiedenen Praxisbeispielen das bisherige Mehrbereichsschaummittel sowie die zwei neuen Schaummittel „Class A“ und „A3F“ in Kleinmaßstab erprobt worden. Diese Versuchsanlage wurde von einem Spezialisten aus Köln, der auch bei der Berufsfeuerwehr Köln arbeitet,  entwickelt und gebaut. Den Kontakt zu dem Spezialisten hat der ehemalige Feuerwehrkamerad Dr. Steffen Patzelt aus Hallgarten durch sein seit Jahren persönliches Interesse am Löschmittel Schaum hergestellt. Inzwischen ist Dr. Patzelt seit 8 Jahren aus beruflichen Gründen nicht mehr im Rheingau und als Lehrer in Trier tätig.
Alle Teilnehmer waren sich einig darin, dass diese Vorführungen und in Praxis anschaulichen Vergleichsversuche sehr effektvoll waren und sich  hierdurch viele Vorteile ergeben würden, z.B. mit weniger Schaumkanistern auf den Fahrzeugen trotzdem noch schlagkräftiger zu sein, wie z.B. bei einem LKW Brand oder größeren Brand mit flüssigen Stoffen (z.B. Güterzug).
Neben dem Dank an Dr. Patzelt für die tolle Durchführung, die im Vorwege viel Vorbereitungszeit gekostet hat geht der Dank auch an die beiden Winkeler Kameraden, die sich um die Verpflegung bei der ganztägigen Fortbildung gekümmert haben.






Fotos: Ingo Platz Feuerwehr Oestrich-Winkel

 
Ingo Platz
Stellv. Stadtbrandinspektor und Pressesprecher der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel
E-Mail: Ingo.Platz@oestrich-winkel.de