Zurück
Vor

Presseinformation der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel vom 14.03.2014

 
Vom 17. März 2014
Feuerwehr  zu zwei Einsätzen gerufen

Oestrich-Winkel –Am frühen Freitagmorgen um 3.29 Uhr wurden die Feuerwehren Winkel und Oestrich zu einem piepsenden privaten Rauchmelder in einer völlig leeren und unbewohnten Wohnung in die Birkenstraße in Winkel gerufen. Mittels der Drehleiter und einer Steckleiter konnte man schnell  von der West- und Ostseite des Gebäudes im 3.Obergeschoss von  außen erkennen, dass sich kein Rauch in der Wohnung befand und somit keine Gefahr bestand. Hier waren 30 Feuerwehrleute im Einsatz.

Dann kam es um 7.24 Uhr zu einer erneuten Alarmierung mit dem Stichwort „Person im Rhein  und ein kleines Boot treibt auf dem Rhein“  für die Feuerwehren Oestrich, Mittelheim, sowie für die Wehren Eltville und Geisenheim mit den Booten. Weiterhin  waren ein Notarzt- und Rettungswagen sowie die Wasserschutzpolizei im Einsatz. Die Wasserschutzpolizei konnte das Boot sicherstellen und hat es abgeschleppt. Eine Person konnte nicht gefunden werden und man  geht davon aus, dass das Boot ohne Person auf dem Rhein getrieben ist.  Daher wurde der Einsatz für die Feuerwehr vom Stadtbrandinspektor Christian Ringel als Einsatzleiter in Absprache mit der Wasserschutzpolizei beendet. Neben 31 Feuerwehrleuten waren noch diverse Kräfte vom Rettungsdienst und der Polizei im Einsatz.
 
Ingo Platz
Stellv. Stadtbrandinspektor und
Pressesprecher der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel
E-Mail: Ingo.Platz@oestrich-winkel.de