Zurück
Vor

Weiterer großer Bauabschnitt im Feuerwehrhaus Oestrich abgeschlossen.

 
Vom 16. November 2012
Nachdem der Bauabschnitt Neue Sozialräume vor einiger Zeit durch den Verein Freiwillige Feuerwehr Oestrich abgeschlossen und seiner Bestimmung übergeben werden konnte, folgte jetzt der Bauabschnitt neue Umkleideräume.

Umfangreiche Renovierungsarbeiten gingen dem nun seiner Bestimmung übergeben neuen Umkleidebereich und Kleiderkammer voraus. Der Verein Freiwillige Feuerwehr Oestrich hat gemeinsam mit der Stadt Oestrich-Winkel in enger Zusammenarbeit die zwingend erforderlichen Maßnahmen zur Gestaltung der neuen Räumlichkeiten umgesetzt.

Aufgrund Sicherheitstechnischer Vorgaben mussten die in der Fahrzeughalle untergebrachten Spinde mit der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) geräumt werden. So wurden die im EG befindlichen Räume für die Unterbringung der PSA und der Kleiderkammer herangezogen.

Die nun abgeschlossenen baulichen Maßnahmen stellen einen kleinen Meilenstein in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Oestrich da.

Aus diesem Grund wurde die Übernahme der neuen Räume durch die Aktiven im Rahmen einer kleinen Feierstunde durchgeführt.

Wehrführer Andreas Philipp Bibo begrüßte die Anwesenden unter denen sich auch der 1. Stadtrat Herr Heil und die beiden Stadtbrandinspektoren Frank Kühn sowie Christian Ringel befanden und bedankte sich bei allen Helfern die zum Gelingen der Arbeiten beigetragen haben. Es wurde kurz über den Ablauf berichtet und so noch einmal deutlich wie viel Arbeitsleistung durch die Aktiven erbracht wurde.

Dann überreichte Andreas Philipp Bibo im Namen der Verantwortlichen mit den Worten „WIR alle haben eine enorme Verbesserung für die Sicherheit der aktiven Feuerwehrarbeit geschaffen“, symbolisch den Schlüssel der neuen Räumlichkeiten an die Aktiven.

Markus Kreis der als Bauleiter alle Maßnahmen im Auge behielt und für den entsprechenden Fortgang verantwortlich zeichnete unterrichtete die Anwesenden über die technischen Details und Neuerungen die mit dem Bezug der Räume einhergehen.

Herr Heil bedankte sich im Namen der Stadt Oestrich-Winkel für das gemeinsame zielgerichtete Zusammenwirken um die notwendigen Maßnahmen umzusetzen und hob die gute Zusammenarbeit mit der  Feuerwehr hervor.

Gemeinsam wurde nun die PSA in die neuen Räume umgesiedelt um im Anschluss in geselliger Runde das kameradschaftliche Miteinander zu pflegen.