Zurück
Vor

Neue Hochwasserschutzpumpe in Dienst

 
Vom 09. Juli 2011
Gallerie anzeigen
Seit dem 08. Juli verfügt die Feuerwehr Oestrich über ein neues Gerät zur technischen Hilfeleistung.
Es handelt sich um eine Hochwasserschutzpumpe des Typs Mini-Chiemsee B 1000 des süddeutschen Pumpenherstellers Spechtenhauser.

Die Pumpe ist für schwierige Einsätze geeignet, kann dauerhaft unter Wasser oder über Wasser mit Hilfe einer Saugleitung betrieben werden und saugt im "Unterwasserbetrieb" den Restwasserstand bis auf wenige Millimeter ab.
In Kombination mit einem umfangreichen Zubehörpaket können beispielsweise Keller ausgepumpt werden ohne das die Pumpe in den Keller transportiert werden muss.
Das neue Gerät ist auf dem Gerätewagen GW-S / Oestrich 3/59 verladen.
Zur vollständigen Beschreibung