Zurück
Vor

Neue Wege im Veranstaltungskonzept

 
Vom 14. Dezember 2010
Nichts ist so beständig wie der Wandel….
Liebe Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Oestrich,
wie wir alle merken, hat sich gerade in den vergangenen Jahren sowohl in der Gesellschaft, der Politik aber auch in unserem eigenen privaten Leben vieles verändert. Dies geht auch an einer Feuerwehr nicht vorüber.
So haben wir uns nach langer Überlegung dazu entschieden, den seit vielen Jahren traditionell durchgeführten Feuerwehrball der Feuerwehr Oestrich nicht mehr stattfinden zu lassen und hier neue Wege zu suchen.
Der Aufgabenbereich der Feuerwehren wird immer umfangreicher, der technische Standard der Fahrzeuge und Geräte sowie die Anforderungen an Aus- und Weiterbildung wachsen zunehmend.
Ebenso ist es wichtig, eine intensive Jugendarbeit zu betreiben, um auch in der Zukunft den Brandschutz in Oestrich zum Schutz der Bevölkerung sicherstellen zu können.
Diese Aufgaben gilt es für uns als Freiwillige Feuerwehr, unentgeltlich und freiwillig und trotz immer knapper werdenden Haushaltskassen der Gemeinden zu meistern.
Trotz aller Aufgaben ist es uns ebenso wichtig, den guten Kontakt zu unseren Mitgliedern und allen Einwohnern Oestrichs zu pflegen, da Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft tatkräftig unterstützen. Schließlich sind es doch Sie alle, die es uns mittels Spenden und Mitgliedsbeiträgen ermöglichen, den technischen Standard auf einem entsprechend notwendigen hohen Niveau aufrecht zu erhalten.
Deshalb möchten wir Sie bereits heute einladen, uns im kommenden Februar zu einem Festabend mit Strausswirtschaft und Glühweinparty in unseren Räumlichkeiten zu besuchen.
Diese Veranstaltung findet am Samstag, den 12. Februar 2011 statt und wir möchten Ihnen neben kleinen Gerichten aus der Feuerwehrküche im Gerätehaus auch bei einem heißen Glühwein mit Musikunterhaltung im Feuerwehrhof einheizen.
Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Feuerwehr trotz aller Veränderungen auch in Zukunft weiterhin unterstützen. Wir sind für Sie da, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr.